Vor jedem Flug werden die Passagiere darum gebeten ihre elektronischen Geräte auszuschalten. Bei Smartphons und Tablets gibt es die Funktion "Flugmodus", die die drahtlose Kommunikationsfunktion deaktiviert. Funktionen wie telefonieren, SMS schreiben und die mobile Internetnutzung werden damit ausgeschaltet, während andere Gerätefunktionen wie Kamera, Spiele, Musik und E-Book weiterhin funktionieren.


Störungen durch Funkwellen

Warum das Handy während eines Flugs in den Flugmodus geschaltet werden muss, erklärt die Fluggesellschaft Eurowings damit, dass der Pilot andernfalls durch Funkwellen verursachte Störgeräusche hören könnte. Ähnliche Störgeräusche entstehen zum Beispiel auch, wenn man mit dem Handy zu dicht an einen Lautsprecher kommt. Im Extremfall könnte das sogar dazu führen, dass der Pilot die Funksignale nicht mehr einwandfrei hören kann. Auch Störungen von Navigationsempfängern im Flugzeug könnten die Folge von eingeschalteten Handys im Flugzeug sein.

WLAN darf übrigens wieder eingeschaltet werden, wenn es im Flugzeug von der Fluggesellschaft angeboten wird. Funkdienste mit geringer Reichweite wie Bluetooth können jederzeit genutzt werden.

Haben Sie Fragenaus dem Alltag, die Sie nie zu stellen wagten oder die Ihnen bisher niemand beantworten konnte? Dann schreiben Sie an leserreporter@infranken.de und wir beantworten Ihre Fragen!