Die "Queen of Soul" Aretha Franklin ist tot. Die Sängerin von "Respect" starb am Donnerstag im Alter von 76 Jahren, wie ihre Sprecherin Gewndolyn Quinn gegenüber der Nachrichtenagentur AP bestätigte.

Bereits vor ein paar Tagen kursierte die Meldung, dass Aretha Franklin schwer krank sei und im Sterben liege. Zuletzt lag sie schwer erkrankt in einem Krankenhaus in Detroit - bei ihr ihre gesamte Familie.

Freunde und Wegbegleiter wie der Sänger Stevie Wonder und der schwarze Bürgerrechtler Jesse Jackson hatten die Musikerin daraufhin in ihrem Haus in Detroit besucht. Aktivisten hatten Mahnwachen und Kirchen Andachten angekündigt. Zahlreiche Prominente schickten Genesungswünsche.



Am Donnerstag ist die Soulsängerin, die in den Sechzigerjahren weltberühmt wurde, im Kreise ihrer Familie ihrer langjährigen Krebserkrankung erlegen. 2010 wurde öffentlich, dass Aretha Franklin an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war. Von ihrer schweren Krankheit hat sich die Sängerin wohl nicht mehr erholt.
Franklin wurde mit Titeln wie "Respect", "Chain of Fools" und "I Say a Little Prayer" berühmt. Für ihren von Gospel und Jazz beeinflussten Soulgesang wurde sie mit 18 Grammys ausgezeichnet. Im Februar 2017 hatte sie ihren Rückzug aus dem Musikgeschäft angekündigt.