Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO und das EU-Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) am Dienstag mitteilten, wurden 2011 in Europa 72 000 TB-Fälle gemeldet und damit vier Prozent weniger als im Vorjahr.

87 Prozent davon entfielen auf die osteuropäischen Länder. Hier wurde auch die große Mehrheit der insgesamt 44 000 Todesfälle 2011 registriert.