19,4 Prozent der Agrarfläche seien mit Kadmium, Nickel und Arsen kontaminiert. Zwischen 2005 und 2013 hatte die Behörde die Qualität des Bodens in China untersuchen lassen. Anschließend war die Studie jedoch zunächst nicht veröffentlicht, sondern ein Jahr als Verschlusssache eingestuft worden. Nun machte die Behörde im Internet eine fünfseitige Zusammenfassung zugänglich.