Zwar lasse das Tauwetter den Schnee in den Skigebieten gerade ordentlich schmelzen, sagte Jacqueline Kernn von der Wettervorhersagezentrale. «Aber keine Sorge, schon am Samstag sorgt Tief «Sabine» für teils kräftige Schneefälle in der Südhälfte Deutschlands.» Verbreitet dürfte der Neuschneezuwachs um die zehn Zentimeter liegen, «gebietsweise sind im Schwarzwald und in den Alpen auch bis zu 20 Zentimeter möglich».

Am Sonntag hört es schon wieder auf zu schneien. Die Temperaturen gehen zurück. Gebietsweise zeigt sich für längere Zeit die Sonne. In den Bergen kann man also prächtig Ski fahren und rodeln. Ansonsten ist zumindest ein winterlicher Sonntagsspaziergang drin.

In der Nordhälfte ist von Weiß nichts zu sehen. Ein paar Schauer an der Küste, Nebelfelder am Morgen, das war's. Im Westen scheint längere Zeit die Sonne. Die Temperaturen sind dort mit bis zu acht Grad auch am höchsten.