Zwei Menschen erlagen später in einem Krankenhaus in Mexiko-Stadt ihren Verletzungen, wie das Rote Kreuz mitteilte. 19 Verletzte würden in der Klinik noch behandelt, einige seien in kritischem Zustand.

Der Bus war im Bundesstaat México im Zentrum des Landes von der Fahrbahn abgekommen und in eine etwa 50 Meter tiefe Schlucht gestürzt. Zahlreiche Rettungskräfte aus México und dem nahe gelegenen Hauptstadtdistrikt waren an den Bergungsarbeiten beteiligt.