«Dann fraß er sich durch alles, was es da gab», sagte ein Polizeisprecher. Zu seinem Menü zählten demnach sechs gebratene Gänse, drei Enten, Gänseschmalz und Gänseleber sowie Gurkensalat. Danach habe der Mann alles mit mehreren Flaschen guten Rotweins heruntergespült.

Erst danach habe er festgestellt, dass er nicht mehr entkommen konnte. Die Putzfrau, die morgens als Erste das Lokal öffnen sollte, bemerkte den Eindringling und rief die Polizei.