Vor Gericht hatte die 46 Jahre alte Angeklagte gestanden, den Vater ihres Verlobten zerteilt und die Körperteile vergraben zu haben. Der Mann sei bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr hingegen heimtückischen Mord vor.

Ein Hobbyfotograf hatte einen abgetrennten Arm des Opfers im Oktober vergangenen Jahres in einem Naturschutzgebiet entdeckt und die Polizei alarmiert. Das Urteil soll am 2. September fallen.