Der Fahrer war vom Zoll bei Greifswald mit 228 Kilogramm Rohopium gestoppt worden, die als flache Platten raffiniert in Stangen im Aufbau des Lastwagens versteckt waren. Es war nach Angaben der Behörden die größte Menge Rohopium, die in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland entdeckt wurde. Die Drogen hatten laut Bundesfinanzministerium einen Wert von 5,7 Millionen Euro. Dem Mann droht eine mehrjährige Haftstrafe.