Das Unglück ereignete sich in der Provinz Kayseri in Anatolien.

An Bord des Busses waren den Berichten zufolge bis zu 50 Menschen, die Behörden befürchten, dass die Zahl der Opfer noch steigen könnte. Retter fanden die meisten der Opfer unter dem umgestürzten Bus, so Anadolu. 22 Menschen wurden verletzt.

«Wir haben geschlafen. Ich hatte mein Baby auf dem Schoß», zitierte die Nachrichtenagentur eine Verletzte. «Aber ich weiß nicht, wo mein Baby ist. Als ich aufwachte, war ich unter dem Bus.» Die Tageszeitung «Hürriyet» berichtete im Internet, einige Passagiere seien gestorben, als sie aus den Fenstern des Fahrzeugs gesprungen seien. Der Bus eines privaten Unternehmens war von Istanbul in die östliche Provinz Mus unterwegs.