Die Frau wurde nach Angaben der Polizei in Queensland wegen eines anderen Deliktes gesucht, sie sollte die Beamten aufs Revier begleiten. Sie gab an, das Jungtier in der vorangegangenen Nacht an einer Straße entdeckt zu haben. Die Polizei übergab den kleinen Koala an eine Tierschutzorganisation - nicht ohne vorher noch Erinnerungsfotos mit dem Beuteltier im Beutel zu machen. «Alfred» sei zwar etwas dehydriert, aber ansonsten wohlauf gewesen, hieß es. Die Polizei appellierte an die Bevölkerung, gefundene Koalas nicht selbst aufzunehmen, sondern den Tier-Notruf zu wählen.