Apple-Kunden, die den kostenpflichtigen Musik-Speicherdienst iTunes Match nutzen, bekämen keine Werbung angezeigt. Dem Bericht zufolge soll iRadio in den USA im September starten. Bisher ist unklar, wann er nach Deutschland kommt.

Apple habe für den Dienst namhafte Werbekunden wie McDonald's, Nissan, Pepsi, Procter & Gamble gewonnen, hieß es weiter unter Berufung auf informierte Personen. Sie würden ihre Anzeigen auf allen Geräten schalten können, auf denen iRadio läuft. Von 2014 an solle der Preis ja nach Größe des Bildschirms gestaffelt werden: Anzeigen für das iPhone sollen dann am günstigsten sein und für das an die Fernseher angeschlossene Settop-Box Apple TV am teuersten.