«Wir wollen die magische Grenze von 3000 Euro Verkaufspreis unterschreiten, damit sie auch tatsächlich vom Markt angenommen werden, sagte Toshiba-Sprecher Sascha Lange. Toshiba geht davon aus, dass teurere Geräte kaum den Massenmarkt ansprechen dürften. Auf der IFA in Berlin haben alle großen TV-Hersteller Flachbildfernseher mit der neuen Ultra-HD-Technologie im Gepäck. Auch der chinesische Newcomer Hisense will einen Ultra-HD-Fernseher zeigen, der sogar weniger als 2000 Euro kosten soll.

Mit Ultra-HD werden die Bilder vier Mal schärfer als in Full-HD-Auflösung dargestellt. Außerdem halbiert sich der nötige Sitzabstand für den Zuschauer. Über ein Drittel der Bürger in Deutschland wünschten sich unabhängig von der Größe ihres Wohnzimmers einen Fernseher mit einer Diagonale von 50 Zoll und höher, habe eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung GfK ergeben.