Diesmal sind vom 2. bis 5. März unter anderem Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Spitzenmanager der Mobilfunk-Betreiber wie Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom sowie der Vorsitzende des amerikanischen Telekom-Regulierers FCC, Tom Wheeler, mit dabei.

Die Messe zog 2013 auf ein größeres Gelände um, weil es an dem bisherigen Ort zu eng geworden war. Im vergangenen Jahr gab es bei rund 1800 Ausstellern einen Besucherrekord mit 85 000 Brancheninsidern und Journalisten. Der Mobile World Congress (früher bekannt unter dem Namen 3GSM) ist eine reine Fachveranstaltung.