Das US-Model Lauren Wasser hat sich 2012 mit der sogenannten "Tampon-Krankheit", dem Toxischen Schocksyndrom, infiziert. Daraufhin musste ihr ein Bein abgenommen werden. An ihrem linken Bein mussten bereits Teile der Ferse und Zehen entfernt werden.


Beim Toxischen Schocksyndrom handelt es sich um eine bakterielle Infektion, die unter anderem beim Einsetzen von Tampons auftreten kann - daher der umgangssprachliche Name "Tampon-Krankheit". Das US-Model erlitt dadurch einen Schock und einen Herzinfarkt, außerdem breitete sich Wundbrand in ihrem rechten Bein aus, das amputiert werden musste.

Lauren Wasser wurde durch ihre goldene Beinprothese berühmt und modelte weiter. Aufgrund von Problemen mit ihrem linken Fuß kann es nun sein, dass ihr das rechte Bein ebenfalls abgenommen werden muss.