Ein bislang unbekanntes Mädchen hat in Steinach (Landkreis Sonneberg) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zwei Lehrer der Grundschule hätten am Dienstag in der Hofpause gesehen, wie das etwa 13 Jahre alte Mädchen mit einer Pistole in Richtung der Schule zielte und mehrmals abdrückte, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Auch wenn es keinen vernehmbaren Schuss gegeben habe, hätten sich Lehrer und Schüler bedroht gefühlt. Es wurde vermutet, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Mädchen zu einer anderen Schule weitergeht, wurden deren Lehrer über den Vorfall informiert. Daraufhin wurde die Pause dort ins Innere verlegt.

Obwohl die Polizei intensiv nach dem Mädchen suchte, konnte sie es nicht finden. Gegen die Unbekannte wird wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Kind machen können.

Zu dem Mädchen liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • 12 - 13 Jahre alt
  • normale Statur
  • pinke Leggins mit hellem Blumenmuster
  • graues Oberteil (vermutlich Kurzarm) mit dezentem Muster
  • braune
  • kurze Haare, Pop-Haarschnitt (hinten rasiert)
  • Narbe vom rechten Auge bis zur Wange

Informationen zur Identität und zum aktuellen Aufenthalt der Tatverdächtigen nehmen die Ermittler der Polizeiinspektion Sonneberg unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen.