Warum ein wasserdichtes Tablet? Nicht nur für Outdoorfans könnte so etwas interessant sein, sondern für alle, die gerne in der Badewanne sitzen und dabei lesen und im Internet surfen wollen. Somit ist ein wasserdichtes Tablet eigentlich kein typisches Sommergadget. Im Gegensatz zu den Smartphones ist das Angebot hier aber stark eingeschränkt, Samsung beispielsweise hat ein solches Gerät erst gar nicht im Angebot.

Fündig werden Interessenten, wie bei den Smartphones, erneut bei Sony. Das Topmodell, Xperia Z4 Tablet, ist zwar schon seit rund einem Jahr auf dem Markt, muss sich aber vor der Konkurrenz in keinster Weise verstecken. Das beweisen zahlreiche Tests, die dem Tablet durch die Bank gute Noten geben. Kritisiert wird einzig die recht hohe Wärmeentwicklung bei hoher Auslastung, also etwa beim Spielen. Mit einem 10-Zoll-Display ist es ausreichend groß, um Videos zu betrachten oder auch im Urlaub die Zeitung zu lesen. Ebenfalls positiv: Zu haben ist es sowohl in einer reinen WLAN-Variante als auch mit LTE-Modem. Das lässt sich Sony aber auch gut bezahlen, das Z4 Tablet ist eines der wenigen Geräte mit Android-Betriebssystem, das keinem Preisverfall unterliegt. Seit dem Marktstart sind die Preise nur wenig gefallen, und somit kostet es noch immer rund 650 Euro (LTE-Variante).

Eine ganze Ecke günstiger ist der kleine Bruder, das Xperia Z3 Tablet Compact. Hintergrund: Es ist bereits seit Herbst 2014 auf dem Markt. Von den Funktionen kann es fast mit dem Z4 Tablet mithalten, kommt aber noch eine ganze Ecke kompakter daher. Das Display ist hier lediglich acht Zoll groß. Preis: rund 330 Euro mit LTE-Modem.

Und sonst? Aktuell gibt der Markt wenig her. In zahlreichen Onlineshops finden sich weitere staub- und wassergeschützte Tablets, viele von ihnen sind allerdings schon sehr lange zu haben – und daher aufgrund veralteter Betriebssystem-Versionen nicht mehr zu empfehlen. Als Alternative bleiben wasserdichte Gehäuse, die es für viele Tablets als Zubehör zu kaufen gibt. Hier gilt: Bewertungen und Tests lesen – nicht, dass eine böse Überraschung droht.

Der Technik-Michel meint:
Tablets galten vor einigen Jahren als der Trend schlechthin. Mittlerweile hat sich der Markt wieder etwas abgekühlt, und gerade bei speziellen Geräten wie den staub- und wassergeschützten Tablets scheinen die Hersteller wenig experimentierfreudig zu sein. Selbst Sony hat schon seit über einem Jahr kein neues Modell mehr vorgestellt – und nachdem ein Großteil der hauseigenen Smartphones der neuen Generation nicht mehr wasserdicht ist, wird dies wohl bald auch die Tablets treffen.