Es wird wohl beides sein, was den "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt im RTL-Dschungelcamp erwartet: ein paar gute, aber auch schlechte Zeiten. Verbal jedenfalls, hat er schon mal Mut bewiesen: "Wenn ich gewählt werde, dann werde ich auch zu den Prüfungen antreten", sagt der 28-Jährige. Das beruhigt. Jörn Schlönvoigt weiß was er tut.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Gute Zeiten, schlechte Zeiten für Kandidat Jörn Schlönvoigt
Seit 2004 spielt er Philipp Höfer in der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten". Im echten Leben eilt ihm der Ruf eines Frauenschwarms voraus: Seit 2009 war er mit drei Kolleginnen liiert, aktuell ist er mit Syra Feiser zusammen (2012 hatte sie ein paar Folgen in der Serie mitgespielt). Die Zusammenarbeit bei RTL scheint ausgezeichnet zu sein. Ausgezeichnet ist auch Jörn; nämlich mit dem goldenen (2006) und dem silbernen (2007) Bravo Otto in der Kategorie TV-Star "Männlich".

Das Dschungelcamp 2015 ist für Schlönvoigt nur ein weitere Station im Trash-TV
Die RTL-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ist nicht das erste Format, bei dem sich der Schauspieler zeigt: 2011 nahm der Dschungellager-Kandidat bei der RTL-Show "Let's Dance" teil. Am Ende landeten er und seiner Partnerin Helena Kaschurow auf dem 5. Platz.


Das perfekte Dschungeldinner: Kocht Jörn Schlönvoigt für seine Urwaldkameraden?
Und kochen kann der Camp-Schönling auch noch. Jedenfalls wenn es nach seiner Fernsehpräsenz vor dem heimischen Kochtopf geht: Dreimal hat er bereits beim "Perfekten Promi Dinner" mitgemacht, für den ersten Platz hat es nie gereicht. Jetzt, kurz vor dem Einzug in das RTL-Dschungelcamp, steht er vermutlich noch öfter am Herd, oder zumindest am Kühlschrank, als sonst: "Ich bin ein Hardgainer", sagt der Dschungel-Kandidat in einem Interview. Das bedeute, dass er nur sehr langsam an Gewicht zunehme. Daher esse er momentan so viel wie möglich, schließlich gebe es im Dschungel nur einige hundert Kalorien am Tag.


Jörn Schlönvoigt versucht es überall - nun in der RTL-Show "Dschungelcamp"
Und was macht ein Schauspieler, wenn es gerade keine Tanzflächen zu rocken oder Brötchen zu backen gibt? Er beginnt zu singen. Der Berliner feierte im Sommer 2014 mit dem Song "All deine Küsse" sein Debüt als Schlagersänger. Er schaffte es in die Top 10.

Er möchte über seinen Schatten springen und aus seinem Alltag ausbrechen, sagte er in einem Interview. Was läge also näher, als in den Dschungel zu ziehen?

Hat Dschungelcamp-Teilnehmer Schlönvoigt das Zeug zum Dschungelkönig?
Bisher hat es noch nirgends für den ersten Platz gereicht. Das könnte sich jetzt ändern. Vielleicht verlässt der 28-Jährige den RTL-Dschungel am Ende mit Krone und Zepter. Und falls nicht, ist da auch immer noch Guido Maria Kretschmer, der nach Promi-Shopping-Queens sucht.