Mit einer ungewöhnlichen Begründung hat der Einrichtungskonzern Ikea sein Schaumkonfekt "Godis Paskkyckling" zurückgerufen: Die Süßigkeiten könnten durch Mäuse verunreinigt worden sein, die in eine Lebensmittelfabrik eingedrungen waren, teilte das Unternehmen am Freitag im hessischen Hofheim mit.


Welche Packungen sind betroffen?

Betroffen von dem Rückruf sind alle 100-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 23. Oktober 2018 und dem 26. Januar 2019. Kunden, die das Produkt gekauft haben, könnten es - auch ohne Kassenbon - in jeder Filiale zurückgeben und bekommen den vollen Kaufpreis erstattet. Das Mindesthaltbarkeitsdatum findet man auf der Rückseite der Verpackung.

Ikea sagt, dass Lebensmittelsicherheit für sie einer ihrer höchsten Prioritäten ist und sie deshalb einen Rückruf der Süßigkeiten starteten. "Wir sehen diesen Produktrückruf als notwendigen Schritt an, um unseren hohen Standards gerecht zu werden", teilte Ikea mit.

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist tot: Wie sein Möbelhaus zum Weltkonzern wurde