Vizekanzler Olaf Scholz - der zusammen mit Klara Geywitz antritt - werde sich bei der Kür des künftigen SPD-Vorsitzendenduos durchsetzen, die Koalitionsparteien würden sich voraussichtlich bei der geplanten Grundrente einigen, und die SPD werde in der Koalition bleiben.

«Und dann geht das weiter», sagte Habeck. «Ich gehe aber auch davon aus, dass diese Koalition so mit sich selbst beschäftigt ist, dass keine großen Antworten mehr möglich sind, also, dass das Gewürge weitergeht, aber es wird weitergehen.»