Am Mittwoch, dem 19. Mai 2021 ist es nun so weit: Mit knapp einem Jahr Verspätung nominierte Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen EM-Kader für die "Euro-2020", die dank Corona erst vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 stattfinden wird. Im Vorfeld der Kadernominierung machte Jogi Löw nochmal deutlich, welche Schwierigkeiten die Corona-Krise bei der Planung der EM und der Einleitung des Umbruchs im Kader gemacht hat. Gleichwohl betonte der Bundestrainer, dass der Amateursport nochmals stärker getroffen wurde.

Mit Spannung wurde im Vorfeld erwartet, wie Löw mit den langjährigen Leistungsträgern umgehen wird, die er 2019 im Zuge einer Verjüngung des DFB-Kaders ausgebootet hatte. Hier nun also der offizielle Kader 26-Mann-Kader:

Tor

  • Manuel Neuer
  • Kevin Trapp
  • Bernd Leno

Abwehr

  • Matthias Ginter
  • Niklas Süle
  • Marcel Halstenberg
  • Antonio Rüdiger
  • Lukas Klostermann
  • Emre Can
  • Mats Hummels
  • Robin Koch
  • Robin Gosens
  • Christian Günter

Mittelfeld

  • Joshua Kimmich
  • Leon Goretzka
  • Serge Gnabry
  • Kai Havertz
  • Ilkay Gündogan
  • Toni Kroos
  • Florian Neuhaus
  • Jamal Musiala

Angriff 

  • Thomas Müller
  • Leroy Sane
  • Timo Werner
  • Jonas Hofmann
  • Kevin Volland

Von den 26 Spielern im Kader dürfen bei den EM-Spielen nur 23 nominiert werden. Das sei auch der Grund gewesen, warum er nicht noch mehr Spieler im Vorfeld nominiert hatte, so Löw. Der Bundestrainer hat jedoch weiterhin die Möglichkeit, Spieler aufgrund von Krankheit oder Verletzung nachzunominieren.