Am 24. Juli 2019 kam es gegen 15.04 Uhr auf einem freien Feld im Bereich Am Vierten Wall/Mühlendamm zu einem Brand. Der Brand sei offensichtlich nicht vom Feld auf den Hühnerstall übergegriffen, wie zunächst vermutet, teilte die Polizei mit. Wie die Ermittlungen ergaben ist der Brand in dem Stall ausgebrochen und das angrenzende abgeerntete Feld geriet durch Funkenflug in Brand.

Feuer in Hühnerstall: Brandursache noch ungeklärt

In dem 20 mal 120 Meter großen Stall befanden sich insgesamt ungefähr 86.500 Legehennen, die alle durch das Feuer verendeten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2,8 Millionen Euro. Die Feuerwehr war mit 176 Einsatzkräften und 40 Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt und die Ermittlungen dauern an.

In Oberfranken hatte die Feuerwehr am Mittwoch mit mehreren Bränden zu kämpfen.Sogar ein Auto stand in Flammen.In Franken ist die Waldbrandgefahr am Donnerstag noch zusätzlich angestiegen.