Dazu plane er eine Initiative im Bundesrat. Wer vor 30 Jahren unversteuerte Einkünfte in die Schweiz gebracht habe, müsse derzeit die hinterzogene Einkommensteuer nicht mehr nachzahlen, weil die Verjährungsfrist verstrichen sei. Einzig die nicht versteuerten Zinsen der vergangenen zehn Jahre könnten nachversteuert werden.

Als denkbares Modell für eine Reform nannte Walter-Borjans die Praxis in den USA. Dort beginne die Verjährungsfrist erst mit der Abgabe einer korrekten Steuererklärung.