Heute wollen sie sich intensiv mit dem inzwischen vorliegenden Bericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz befassen. Dieser listet chronologisch die letztlich erfolglose Arbeit der Geheimdienste mehrerer Länder bei der Verfolgung der Terrorzelle auf, der zehn Morde zur Last gelegt werden. Die geheim tagende Kommission soll klären, wo es beim sächsischen Verfassungsschutz Pannen gab.