«Sprechen kann man immer über alles Mögliche, aber für Schwarz-Grün gibt es keine reelle Grundlage.» Im Wahlprogramm hätten die Grünen ganz deutlich gemacht, welche Inhalte man bekomme, wenn man grün wähle.

Roth lobte aber den persönlichen Stil von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): «Frau Merkel zeigt einen freundlichen, ruhigen und bescheidenen Stil. Sie ist witzig und angenehm im persönlichen Umgang.»

Zudem versuche Merkel, den Eindruck zu erwecken, dass sie mit der schlechtesten Bundesregierung aller Zeiten nichts zu tun habe. «Aber damit kann sie nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie als Kanzlerin für die Politik dieser Regierung verantwortlich ist», sagte Roth.