Seit Sonntagmorgen wird Daniel Küblböck vermisst. Der 33-jährige ehemalige DSDS-Star soll vom Bord eines Aida-Kreuzfahrtschiffes gesprungen sein. Familie und Fans sind schockiert, selbst Küblböcks Mentor Dieter Bohlen hat sich zu den dramatischen Ereignissen zu Wort gemeldet. Der DSDS-Juror erzählt, dass er damals auch eine traurige Seite an Küblböck kennengelernt habe, sogar eine "depressive".

Was steckt also hinter dem sonst so gut gelaunten Entertainer? Dazu meldete sich nun ein guter Freund von Küblböck zu Wort: "Er hatte auch sehr, sehr schwere Momente". Mehr im Video:

Hinweis der Redaktion: Wir berichten für gewöhnlich nicht über Selbstmorde. Eine Ausnahme bilden Fälle von großem öffentlichen Interesse. Bei der Telefonseelsorge erreichen Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Hilfe in schwierigen, möglicherweise ausweglos erscheinenden Situationen. Unter www.frnd.de ("Freunde fürs Leben") finden Sie zudem weitere Informationen und Hilfsangebote.