Die Niederschläge lassen dann im Laufe des Vormittags nach oder hören ganz auf, teilweise lockern die Wolken auch stärker auf, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Im Westen und Norden bleibt es dann vorübergehend trocken. Am Nachmittag und Abend setzt dann im Westen wieder kräftiger Regen ein. Örtlich ist dabei nochmals Glatteis möglich.

Während im Westen die Temperaturen auf 2 bis 8 Grad steigen, ist es nordöstlich der Elbe und im Südosten mit -3 bis 0 Grad weiterhin frostig. Der Wind weht mäßig, teils frisch aus Süd bis Südost; im Bergland und an der Küste können Sturmböen auftreten. In den Alpen sind schwere Sturmböen möglich.