Passau
Schauspieler

Ottfried Fischer (66): Hochzeit mitten in der Corona-Krise - "Bulle von Tölz" heiratet seine Simone

Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer, unter anderem bekannt als "Bulle von Tölz, hat geheiratet - nach 13 Jahren Beziehung. Wegen der Corona-Pandemie wurde es eine spezielle Hochzeitsfeier.
Frisch verheiratet: der beliebte bayerische Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer. Tobias Hase/dpa
  • Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer ("Der Bulle von Tölz", "Pfarrer Braun") hat standesamtlich geheiratet
  • Der 66-Jährige gab seiner langjährigen Lebensgefährtin Simone Brandlmeier (49) das Ja-Wort
  • Die Hochzeit fand in Passau in kleinem Kreis statt, die Corona-Regelungen waren ein wichtiges Thema bei der Feier

Ottfried Fischer (66) hat geheiratet. Der Schauspieler und seine langjährige Lebensgefährtin Simone Brandlmeier gaben sich im niederbayerischen Passau am Freitag (19. Juni 2020) standesamtlich das "Ja-Wort". Fischer und die gelernte Hotelfachfrau Brandlmeier (49) sind seit 13 Jahren ein Paar. Für den aus mehreren Krimi-Serien bekannten Darsteller ist es die zweite Ehe. 2006 hatte er sich nach 15 Jahren von seiner ersten Frau, der Journalistin Renate Bairich, scheiden lassen. Mit ihr hat er die beiden Töchter Lara (geboren 1991) und Marleen Marie (geboren 1997).

Ottfried Fischer: "Bulle von Tölz" heiratet in Corona-Krise

Eigentlich war Fischers Hochzeit mit der 17 Jahre jüngeren Simone Brandlmeier bereits für Ende Januar 2020 geplant. Die Corona-Krise machte den beiden allerdings einen Strich durch die Rechnung. Doch davon ließen sich Fischer und Brandlmeier nicht verunsichern: "Ich wusste schon immer, dass ich Simone heiraten will. Aber durch die Corona-Krise wurde uns dieses Zeichen der Verbundenheit besonders wichtig", sagte der Schauspieler zuletzt der Bild

Ottfried Fischer (links im Bild) ist als Schauspieler bekannt. Foto: Armin Waigel/dpa

Zu ihrer Hochzeitsfeier waren rund 15 Angehörige und Freunde geladen. "Natürlich haben wir während des gesamten Tages, auch bei unserer privaten Feier, sorgfältig auf den Corona-Schutz von uns und unseren Gästen geachtet", so Ottfried Fischer. 

Dem Spiegel verriet der Schauspieler: "Um Missverständnisse zu vermeiden, haben wir den Mundschutz beim Ja-Wort aber abgelegt."

Kabarettist und Krimi-Darsteller 

Fischer wurde als Schauspieler durch die 80er-Kultserie "Irgendwie und Sowieso" bekannt. Seine größten Erfolge feierte er als Hauptdarsteller in den Krimireihen "Der Bulle von Tölz" und "Pfarrer Braun".  Noch vor seiner Schauspielkarriere trat er als Kabarettist auf,  zwischen 1995 und 2012 moderierte er über 170 Sendungen der Kabarett-Formats "Ottis Schlachthof" im Bayerischen Fernsehen.

Lesen Sie auch:

Der gebürtige Niederbayer wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt er 2019 den "Kulturpreis Bayern" für sein Lebenswerk.  Fischer ist an Parkinson erkrankt, was er bereits im Jahr 2008 öffentlich bekannt gab. Seine Ehefrau Simone Brandlmeier ermöglichte ihm ein "menschenwürdiges Leben, abseits der Sanatorien, in einem richtigen Zuhause".

Anfang des Jahres 2020 ist ein beliebter Schauspieler aus Bayern verstorben: "Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger verstarb im Alter von 57 Jahren. 

tu/sl/dpa