Vergangene Woche ist es der Polizei gelungen ein Einhorn zu retten. Wie die Polizei im hessischen Flörsheim berichtet, erreichte die Polizei am Mittwoch ein verzweifelter Anruf einer Familie aus Osterholz-Scharmbeck.

Die Familie war laut Polizei vor wenigen Wochen beim Auswärtsspiel des SV Werder Bremen in Mainz. Zusammen mit ihrer elfjährigen Tochter nächtigte die Familie in einem Hotel. Die Tochter hatte während des Aufenthaltes auch ihren Glücksbringer - das Kuscheltier "Marina" dabei.

Marina, so heißt das Kuscheltier, wurde dem Mädchen von ihrer zwischenzeitlich verstorbenen Tante geschenkt und hat seitdem eine besondere Bedeutung für die Elfjährige. Bei der Abreise wurde das heißgeliebte Einhorn Marina dann vergessen.


Polizei rettet das Einhorn

Die Familie kontaktierte daraufhin mehrfach das Hotel - in der Hoffnung, die Verantwortlichen würden das Kuscheltier nach Osterholz-Scharmbeck schicken. Doch leider vergebens. Laut Polizei waren alle Versuche gescheitert, woraufhin sich die Mutter verzweifelt an die Polizei in Flörsheim wendete.

Kurzerhand beschloss die Polizei Marina während einer Streifenfahrt aus dem Hotel abzuholen, um das Kuscheltier per Post auf den Nachhauseweg zu schicken. Zusammen mit weiteren Kleinigkeiten und einem neuen Freund für Marina - dem Polizei-Kuschel-Löwen "Leon".