Seit 25 Jahren sind Hugh Jackman (53) und seine Frau Deborra-Lee Furness (66) miteinander verheiratet. Doch die Gerüchteküche brodelt immer wieder: Hugh stehe eigentlich auf Männer, heißt es. Doch nun redet seine Frau Klartext. 

In ihrem Podcast "Not an Overnight Success" nimmt sie Stellung zu den Gerüchten - und zeigt sich dabei wahrlich gelassen gegenüber dem vielen Getratsche. "Wenn er schwul wäre, könnte er schwul sein. Er müsste sich nicht mehr verstecken", sagt sie cool. "Vielleicht wäre er mit Brad Pitt zusammen oder so."

Hugh Jackmans vermeintliche Homosexualität: "Es ist langweilig"

So entspannt sie auf den Inhalt des Gerüchtes auch reagiert - zu dem Getuschel über die angebliche Homosexualität von Hugh Jackman hat Deborra-Lee Furness eine klare Meinung: "Es ist langweilig", sagt sie. Wie man solche Gerüchte in die Welt setzen kann, dafür hat sie wenig Verständnis. "Ich frage mich: Wie können die Leute nur so etwas erfinden?", entrüstet sie sich.

Deborra-Lee Furness und der berühmte Schauspieler lernten sich 1995 am Set der australischen Serie "Corelli" kennen. Trotz der 13 Jahre Altersunterschied habe es bei Jackman sofort gefunkt, heißt es.

In der "Ellen DeGeneres Show" sagte der "Wolverine"-Star ganz bescheiden: "Sie war der Star und ich war so in sie verknallt". Schon ein Jahr nach ihrem Kennenlernen heirateten die beiden.

Zum Weiterlesen: Ed Sheeran spendet Video-Einnahmen von Single