Was bedeutet die Monarchie für die Niederlande?
Mak: Die Niederlande sind eine Republik mit einem König als Staatsoberhaupt. Das hat Vorteile. Die Monarchie sorgt für Kontinuität, Tradition und Rituale. Wir haben einen sehr alten Nationalstaat, schon seit Ende des 16. Jahrhunderts. Aber wir gehen schlampig mit unseren nationalen Symbolen um. Die Monarchie ist wahnsinnig wichtig für die nationale Identität. Sie verbindet das Volk, gerade weil sie über der Politik steht.

Warum sind die Oranjes so unangefochten? Was ist ihr Geheimnis?

Unsere Monarchie ist sehr informell. Der Königinnentag etwa ist ein Volksfest mit Sackhüpfen und anderen Spielchen. Auch der Thronwechsel wird ein Fest für jeden, ein Riesenspaß und nicht zu teuer. Die königliche Familie ist deshalb so erfolgreich, weil sie das Spiel sehr gut mitspielt. Sie wissen genau, dass sie Monarchen in einer Republik sind. Sobald sie auch nur ein paar zweifelhafte Dinge tun, ist es vorbei. Das Jet-Set-Leben kann da sicher ein sehr großes Risiko sein. Aber das wissen Willem-Alexander und Máxima auch genau.

Was wird Willem-Alexander anders machen als seine Mutter, Königin Beatrix?

Beatrix ließ sich Majestät nennen, aber sie war auch die Präsidentin einer Bürgergesellschaft. Sie saß nicht in einem Elfenbeinturm wie etwa die Königsfamilien in Spanien, England oder Belgien. Willem-Alexander ist warmherziger als seine Mutter. Er will das Land vertreten, ermutigen und verbinden. Aber er will keine Macht und nicht herrschen. In diesem Sinne wird er die Tradition fortsetzen. Willem-Alexander wird stark unterschätzt. Man sieht ihn oft als Prinz "Pilsje" oder als ein bisschen dumm. Aber er weiß sehr viel und hat gut über seine Rolle nachgedacht.

Bei der Thronbesteigung von Beatrix gab es massive Proteste und Krawalle. Was ist der Unterschied zu heute?
1980 herrschte große soziale Unruhe im Land. Die Proteste beim Thronwechsel waren vor allem ein Ausdruck dieser Unruhe und ein Widerstand gegen die herrschende Elite. Aber es war keine bewusste antimonarchistische Bewegung. Die gibt es allerdings nun in einigen Parteien. Die bisher starke politische Unterstützung für die Monarchie bricht weg.

Hat die Monarchie eine Zukunft in den Niederlanden?

Es ist natürlich verrückt, dass man die Funktion eines Staatsoberhauptes durch Erbfolge besetzt. Das ist absurd. Aber anders als in Spanien oder Belgien hat das bei uns bisher sehr gut funktioniert. Doch sollten Willem-Alexander und Máxima aus der Rolle fallen, dann ist es innerhalb eines halben Jahres vorbei. Dann haben wir nur noch ein rein zeremonielles Königshaus und der König darf nur noch Schiffe taufen. dpa