Schlangenhaut im Keller gefunden: Haus muss geräumt werden. Nach dem Fund einer Schlangenhaut hat die Feuerwehr ein Mehrfamilienhaus in Dortmund geräumt. Die Bewohner müssen den Jahreswechsel nun bei Freunden und Bekannten oder in einer Notunterkunft verbringen.

Ein Bewohner habe die Haut am Morgen des Silvestertags gefunden und die Feuerwehr alarmiert. Experten könnten nicht ausschließen, dass es sich um eine gefährliche Schlange handelt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Haus sei daraufhin geräumt worden. Zwei Schlangenexperten seien vor Ort und hätten unter anderem Mehl ausgestreut, um zu sehen, ob wirklich eine Schlange im Gebäude ist.

Vor Kurzem ereignete sich in England eine Geschichte, die kaum zu glauben ist. Anstatt einer Maske trug ein Mann eine Schlange um den Hals.

Symbolfoto: Steve001/Pixabay