Ein Vater hat mit einem Messer auf seine Ehefrau sowie zwei gemeinsame Kinder eingestochen und sie schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei attackierte der 55-Jährige am frühen Samstagmorgen in Fürstenfeldbruck bei München die Mutter, die zwölfjährige Tochter und den zehnjährigen Sohn im Schlaf.

Die Polizei fand den Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen

Die Opfer flüchteten zu Nachbarn und alarmierten die Polizei. Die Beamten entdeckten den Mann mit lebensgefährlichen Stichverletzungen vor der Wohnung. Sie gehen davon aus, dass er sich töten wollte.

Die 50 Jahre alte Mutter und die Kinder wurden in Krankenhäuser gebracht. Wieso der Vater auf seine Familie eingestochen hat, blieb zunächst unklar. Er konnte am Samstag nicht vernommen werden.