Zwei Jugendliche wurden in Nordendorf bei Augsburg tot aufgefunden. Nach einer Übernachtung entdeckten die Eltern des 16-Jährigen die Leiche ihres Sohnes und seines 15-jährigen Bekannten.

Nachdem die Polizei weder Hinweise auf Gewalteinwirkung noch auf Selbstmord finden konnte, wurden bei der Obduktion schließlich Spuren von Rauschgift entdeckt. Die Spur führte zum mutmaßlichen Drogendealer der Jugendlichen.

Update vom 17.06.2020: 33-Jähriger sitzt in U-Haft - Hat er den Jungen Drogen verkauft?

Nach dem Tod zweier Jugendlichen im Landkreis Augsburg, gibt es erste Hinweise auf die Todesursache nach der Obduktion der 15- und 16-Jährigen. In einem Drogenvortest wurden Spuren von Rauschgift bei den Jungen nachgewiesen und die Kriminalpolizei sicherte Amphetamine im Umfeld der beiden. Nun teilten die Polizei und Staatsanwaltschaft laut dpa mit, dass ein 33-Jähriger in Zusammenhang mit dem Fall festgenommen wurde. Er wird verdächtig mit Rauschgift zu handeln und auch an die Verstorbenen Drogen verkauft zu haben. 

Gegen den Mann aus dem Landkreis Augsburg wurde ein Haftbefehl wegen gewerbsmäßiger unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige und Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Es ist noch nicht bekannt, ob weitere Verdächtige in Bezug auf den Drogenhandel gesucht werden. Die Ermittler prüfen jedoch weiter, ob noch andere Personen etwas mit dem Tod der Jungen zu tun haben könnten.

Ursprüngliche Meldung vom 13.06.2020: Grausiger Fund in Bayern: Eltern finden toten Sohn und Freund

Schreckliche Entdeckung am Wochenende: Eltern haben ihren 16-jährigen Sohn und dessen 15-jährigen Freund tot aufgefunden. Wie die Polizei in Augsburg am Samstag (13. Juni 2020) bekannt gab, gebe es weder Hinweise auf ein Gewaltverbrechen noch auf Suizid. Die beiden toten Jugendlichen wurden in Nordendorf bei Augsburg entdeckt.

Den Angaben zufolge übernachtete der 15-Jährige im Haus des Freundes in Nordendorf. Am Morgen fanden die Eltern die leblosen Jugendlichen und riefen den Rettungsdienst: Dieser konnte den zwei Teenagern nicht mehr helfen.

Die Kriminalpolizei ermittelt mittlerweile zu den Umständen des Todes. Zur Frage, was die Jugendlichen getötet haben könnte, wollten die Ermittler zunächst keinerlei Angaben machen. Doch nach der Obduktion der Leichen gehen die Ermittler von Drogen als Todesursache aus.

Zwei tote Jugendliche entdeckt: Was steckt hinter dem grausigen Fund?

Die Kriminalpolizei teilte am Dienstag (16.06.2020) laut dpa mit, dass bei einem Drogenvortest Amphetamine - auch bekannt als "Speed" - bei den Jungen nachgewiesen wurde. Weitere Untersuchungen sollen herausfinden, ob die synthetischen Drogen für den Tod der 15- und 16-Jährigen verantwortlich waren.

Laut Angaben der Bild  kreiste am Tag des Leichenfundes auch ein Hubschrauber über dem Ort. Zu den Gründen wollte die Polizei sich ebenfalls nicht äußern.