Mengerskirchen
Feuerwehreinsatz

Drama in Mengerskirchen: Schwestern (4 & 10) sterben bei Wohnhausbrand

Zwei Mädchen sind bei einem Wohnhausbrand in Hessen ums Leben gekommen. Der fünfjährige Bruder hatte die Flammen am Dienstagmorgen bemerkt.
Zwei Kinder sind bei dem Brand in Hessen ums Leben gekommen. Foto: Thomas Frey/dpa

Zwei Kinder sind beim Brand ihres Elternhauses im mittelhessischen Mengerskirchen ums Leben gekommen. Für die vier und zehn Jahre alten Schwestern kam jede Hilfe zu spät: Einsatzkräfte konnten die Zehnjährige aus dem brennenden Einfamilienhaus holen, sie starb aber trotz Reanimationsversuchen noch vor Ort, wie die Polizei berichte.

Brand in Mengerskirchen: Eltern und Bruder können sich retten

Die Vierjährige galt zunächst als vermisst, ihre Leiche wurde später aus dem Haus geborgen. Die Eltern und der fünfjährige Bruder hatten sich selbst retten können. Die drei kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus und wurden psychologisch betreut.Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Junge gegen 7.00 Uhr am Dienstagmorgen das Feuer bemerkt und seine Eltern (27 und 30) alarmiert. Wo der Brand genau ausgebrochen ist und warum, war zunächst unklar. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Lesen Sie auch:

Im Einsatz waren nach Angaben eines Feuerwehrsprechers etwa 100 Einsatzkräfte. Die Hitze, der Rauch und eine mögliche Einsturzgefahr des Gebäudes hätten die Suche nach dem vermissten Mädchen erschwert.