Zuvor hatten die Beamten einen Autounfall der laut Polizeimitteilung vom Sonntag ebenfalls betrunkenen Ehefrau des Traktorfahrers aufgenommen. Als die Polizisten mit der 59 Jahre alten Frau vom Unfallort bei Emleben in der Nacht zum Sonntag zur Blutentnahme aufbrechen wollten, habe der Ehemann den Polizeiwagen mit seinem Traktor zum Anhalten gezwungen.

Als die Polizisten ausstiegen, sei der 60-Jährige mit Fäusten, Tritten und einem Farbspray auf einen Beamten losgegangen und danach sofort mit dem Traktor losgefahren. Erst mit der Unterstützung weiterer Polizeiautos wurde er gestoppt. Unter massiver Gegenwehr hätten die Beamten ihn in Gewahrsam genommen und ihm Blut abgenommen.

Drei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt, konnten nach Behandlung aber weiter arbeiten. Dem 60-Jährigen stehen Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Trunkenheit im Straßenverkehr bevor. Seine Ehefrau muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.