Aktuelle Vermissten-Fahndung: Die Polizei sucht derzeit nach einer 53-jährigen Frau aus München. Renate Bundschuh ist bereits seit Tagen verschwunden. Die Bergsteigerin war am Freitag (24. Juli 2020) in den Berchtesgadener Alpen unterwegs und wurde seitdem nicht mehr gesehen. In der ersten Vermisstenmeldung der Behörden hieß es, dass sie zuletzt in einem Hotel in Bad Reichenhall gesichtet wurde. Sie befand sich alleine im Urlaub. Ihr Ehemann wollte sie an jenem Tag im Hotel abholen. Doch dort war keine Spur von ihr zu finden. Er alarmierte die Einsatzkräfte - seitdem wird nach Renate Bundschuh (53) gefahndet. 

Im Laufe der Ermittlungen wurden dramatische Details bekannt: Ein Polizeibergführer entdeckte im Gipfelbuch des Nordgipfels des Rabensteinhorns einen Eintrag der vermissten Frau. "Eine absolute Einsamkeit", soll Renate Bundschuh in das Gipfelbuch geschrieben haben. Laut Angaben der Polizei konnte ihr Ehemann die Schrift als Ihre identifizieren. Möglicherweise erfolgte der Bucheintrag gegen Freitagnachmittag. Wie die Ermittler berichten, soll der Ehemann am späten Nachmittag eine WhatsApp-Nachricht an die 53-Jährige geschickt haben, die zwar ankam, jedoch nicht gelesen wurde. 

Umfassende polizeiliche Ermittlungen bestätigten in der Folge die Annahme, dass Renate Bundschuh im Bereich zwischen Predigtstuhl und Thumsee etwas zugestoßen sein muss, weshalb sich die Suchmaßnahmen auf dieses Gebiet konzentrierten.

Frau aus München vermisst: Wo ist die Bergsteigerin?

Zahlreiche Versuche die Frau zu finden, scheiterten bislang. Unter anderem wurde bereits mit einem Hubschrauber, mit Spürhunden, mit Drohnen und durch die Bergwacht gesucht. 

Die Vermisste wird wie folgt beschrieben: 

  • ist 53 Jahre alt
  • ist circa 173 cm groß
  • hat schwarze, schulterlange Haare
  • trägt eine Brille
  • trug braune Wanderschuhe der Marke "Meindl"
  • trug graue Wanderkleidung
  • hatte einen grau-grünen Wanderrucksack dabei

Ein Foto des grau-grünen Wanderrucksacks hat die Polizei veröffentlicht:

Foto: Polizeipräsidium Südbayern

Die Behörden hoffen auf Zeugenhinweise. Sobald diese eingehen, werde die Vermissten-Suche nach Renate Bundschuh fortgesetzt. Hinweise können telefonisch unter 08651/9700 abgegeben werden. 

Immer wieder sucht die Polizei nach vermissten Menschen: Hier finden Sie eine Übersicht aller aktuellen Fälle.

tu