Bei Tempo 200 ist auf der A95 in Münsing im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen der Reifen eines Sportwagens geplatzt.

Der 29-jährige Fahrer aus München und sein 31-jähriger Beifahrer hatten großes Glück: Sie blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen wurde zwischen den Leitplanken fast einen Kilometer hin- und hergeschleudert, bis er zum Stehen kam.



Dabei wurde fast die komplette Fahrzeugfront aufgerissen - und es entstand Totalschaden. Der Reifen des Autos war laut Polizei wohl wegen eines Holzstücks auf der Fahrbahn geplatzt. Der "Münchner Merkur" hatte zunächst über den Unfall berichtet.