Kaputte Türen, dreckige Sitze oder verschmierte Fenster: Fahrgäste der Münchner S-Bahn können ab sofort per Nachrichtendienst WhatsApp melden, wenn ihnen Defekte oder Verschmutzungen in den Fahrzeugen auffallen. 

Meldung wird an Reinigungspersonal weitergeleitet

"Reisende und Bahnhofsbesucher senden einfach und komfortabel eine WhatsApp-Nachricht mit Angabe der Wagennummer, Art der Beanstandung sowie einem Foto", erklärte der S-Bahn-Betreiber, die Deutsche Bahn (DB), am Dienstag den neuen Service. Die Meldung, die unter der Nummer 0157/92394731 abgegeben werden soll, wird dann an das Reinigungspersonal weitergeleitet, das laut DB "so zügig wie möglich mit der Reinigung startet".

Die Reinigung auf WhatsApp-Bestellung gibt es mittlerweile bundesweit auf über 200 Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn gibt nach eigenen Angaben jährlich 4,5 Millionen Euro für die Innenreinigung der S-Bahnen aus.

inFanken.de bei WhatsApp mit Nachrichten aus Deiner Region: So funktioniert der Newsletter