In Bayern und Franken ist weiter kein Ende des tristen Regenwetters in Sicht. Mindestens bis zum kommenden Wochenende werde es im Freistaat weiter viele Schauer und auch wieder Gewitter geben, teilte der Deutsche Wetterdienst am Montag in München mit.

Zu allem Überfluss wird es dabei von Donnerstag an sogar noch kühler. Eine Kaltfront lässt die Temperaturen fallen, auch tagsüber klettern die Werte dann kaum über die 20-Grad-Marke.

Dazu regnet es überall in Bayern kräftig, stellenweise fallen 15 bis 20 Liter pro Quadratmeter. Auf trockene und sonnige Stunden müssen die Franken also weiterhin vergeblich warten.