Er habe dann allerdings aus Angst vor Presserummel von der Idee Abstand genommen, sagte der Verteidiger des 32-jährigen Oberliga-Fußballspielers am Mittwoch vor dem Amtsgericht München.

In einem Entwurf dieser Anzeige, die der Anwalt vor Gericht vorlas, heißt es, Ferch habe den Mann und seinen ebenfalls angeklagten Freund provoziert, sie mit Eiswürfeln beworfen und auch als erster zugeschlagen.

Ferch wurde bei der Schlägerei vor einem Jahr nach einem Oktoberfestbesuch in einem Münchner Club verletzt und zeigte die Männer an. Sie stehen wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht. Der Schauspieler selbst war bei dem Prozess nicht anwesend.