Der 22-Jährige nickte weg, nachdem er die Brause in seinem Wohnheimzimmer aufgedreht hatte. Unglücklicherweise blockierte der Student den Abfluss, so dass das Wasser irgendwann aus der Dusche lief und am Freitag um 4.00 Uhr in der darunterliegenden Wohnung durch die Decke tropfte. Wie die Polizei berichtete, ließ der Vermieter schließlich das Zimmer des eingeschlafenen Mannes öffnen.