US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau Jill haben im vergangenen Jahr ein Einkommen von gut 610.000 US-Dollar (565.000 Euro) erzielt.

Das geht aus Bidens Steuererklärung für 2021 hervor, die das Weiße Haus am Freitag routinemäßig veröffentlichte. Das Ehepaar habe insgesamt rund 184.000 Dollar Steuern gezahlt. Die Regierungszentrale betonte, Biden habe bis heute die Steuererklärungen von 24 Jahren öffentlich gemacht.

Die Veröffentlichung der Steuererklärung gehört für den Präsidenten und andere hochrangige Politiker zu den politischen Gepflogenheiten in den USA. Bidens Amtsvorgänger, Donald Trump, allerdings hatte sich dieser Tradition als Präsident stets verweigert. Trump ist seit langem in Rechtsstreitigkeiten rund um seine Finanz- und Steuerunterlagen verwickelt und versucht mit aller Kraft und auf verschiedenen Wegen, die Offenlegung von Dokumenten zu verhindern. Die «New York Times» hatte 2020 mitten im damaligen Präsidentschaftswahlkampf berichtet, der Republikaner habe jahrelang kaum Steuern gezahlt. Trump bestritt das.

US-Vizepräsidentin Kamala Harris und ihr Ehemann, Doug Emhoff, gaben dem Weißen Haus zufolge für 2021 ein Einkommen von rund 1,66 Millionen Dollar (1,54 Millionen Euro) an, worauf sie rund 700.000 Dollar Steuern zahlten. Die «New York Times» schrieb am Freitag, zu den Einnahmen der beiden hätten unter anderem Einkünfte aus dem Verkauf einer Immobilie und aus den Memoiren von Harris beigetragen. 2019 waren die beiden noch auf ein Gesamteinkommen von knapp 3,3 Millionen Dollar gekommen. Harris war damals Senatorin, und Emhoff hatte einen lukrativen Job als Anwalt.