Kinder und Alkohol - diese zwei Dinge kommen nur an einem Ort zusammen: in der Kirche. Genauer gesagt, bei der Erstkommunion, denn dann dürfen die kleinen Christ*innen am Wein nippen, der in vielen Fällen altersgerecht durch Traubensaft ausgetauscht wird. Nicht so in den Kirchen im Bundesstaat South Dakota (USA). 

In einem Video, das Stefanie Heidebrink auf den sozialen Plattformen Instagram und Tiktok hochgeladen hat, sieht man ein junges Mädchen (ihre Tochter) in dem weißen Kleid zuerst den Leib Christi verspeisen und dann die Lippen an den Messwein-Kelch legen. Doch anstatt nur kurz zu nippen, wie es üblich ist, trinkt die Siebenjährige den ganzen Wein aus. "Brynley bekommt ihre Erstkommunion... und ext den Wein wie ihre Mama... stolzer Mutter-Moment", schreibt sie und untermauert ihre Aussage mit einigen Emojis, die Tränen lachen.

Kommunionkind trinkt den Messwein leer - Siebenjährige schockiert Millionen von Menschen

Der Pfarrer scheint viel zu spät zu realisieren, was vor sich geht. In einem Moment der Realisation reißt er schockiert die Augen auf, nimmt dann den Messwein-Kelch zurück und lacht. Mehr als 16 Millionen Aufrufe hat das Video mittlerweile auf Tiktok und auch auf Instagram ging es viral, wurde viel kommentiert und fleißig geliked.

Auf Tiktok-Kommentare wie "Sie dachte wahrscheinlich, man muss leertrinken", antwortete Heidebrink: "Ganz sicher nicht!", denn es hätte einen Testdurchlauf gegeben. Bei diesem verhielt sie sich vorbildlich.

Auch Mutmaßungen, der Wein sei in Wirklichkeit Traubensaft, widerlegte die Mutter des Kommunionkindes. Sie verifizierte, dass es sich um echten Wein handle. Und er verfehlte seine Wirkung nicht: "Sie war beim Abendessen ziemlich gerötet und ein bisschen gesprächiger als sonst. Und in dieser Nacht hat sie wirklich gut geschlafen", gab Heidebrink auf Nachfrage von unzähligen Kommentator*innen an.