Der Iran hatte erbost auf die neuen Strafmaßnahmen reagiert. Das Außenministerium in Teheran warf der neuen US-Regierung Dilettantismus vor und behauptete, dass das Land mit solchen Maßnahmen nicht zu beeindrucken sei.

Zudem will der Iran seinerseits Sanktionen gegen «amerikanische Individuen und Unternehmen verhängen, die extremistische oder terroristische Gruppen unterstützen oder zur Unterdrückung und Ermordung wehrloser Menschen in der Region beitragen», wie das Außenministerium der Agentur Irna zufolge mitteilte. Die Behörde nannte zunächst keine Namen, diese sollten später mitgeteilt werden.