Der Protest von Landwirten und Transportunternehmern hatte am Montag begonnen. Kaffee- und Reis-Bauern fordern mehr staatliche Unterstützung, während die Transportunternehmer eine Senkung der Treibstoffpreise verlangen.

Die Demonstranten sperrten mehrere Landstraßen. Ein Motorradfahrer verunglückte tödlich, als er auf der Strecke von Bogotá nach Tunja von einem Tränengas-Geschoss der Polizei getroffen wurde, wie der Sender Caracol berichtete. Die Polizei, die gegen die Straßensperren eingesetzt wurde, nahm mindestens 60 Demonstranten fest.