Washington «arbeitet sehr entschlossen» über diplomatische Kanäle daran, «die Besorgnis dieser Länder anzusprechen», sagte Regierungssprecher Jay Carney nach Poolberichten vor Journalisten. Obama selbst habe mehrfach mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über das Thema gesprochen, sagte Carney, der am Donnerstag nach jüngster, ungewöhnlich scharfer Kritik Merkels gefragt wurde.

Merkel hatte am Mittwoch in ihrer Regierungserklärung gesagt: «Ein Vorgehen, bei dem der Zweck die Mittel heiligt, bei dem alles, was technisch machbar ist, auch gemacht wird, verletzt Vertrauen, es sät Misstrauen.» US-Außenminister John Kerry kommt an diesem Freitag nach Berlin und wird mit Merkel auch über die Überwachung des US-Geheimdienstes sprechen, der zeitweise auch Merkels Handy im Visier hatte.