Das Wacken Open Air findet jährlich am ersten Augustwochenende statt. Zehntausende Metalfans pilgern dann an die Nordsee, um zu headbangen und zu feiern. In diesem Jahr gibt es eine drastische Änderung. Aus aktuellem Anlass, wie der Veranstalter des Festivals mitteilt, habe man sich entschlossen, Rucksäcke, Taschen jeglicher Art und auch Full Metal Bags nicht auf dem Veranstaltungsgelände zu erlauben. Zum Veranstaltungsgelände zählen Wackinger Village, Wacken Center, Wacken Plaza, Metal Market, Beer Garden und Infield. Bauchtaschen seien weiterhin erlaubt.

Verbotene Behältnisse könne man in Schließfächern unterbringen, bevor man das Veranstaltungsgelände betritt. Damit reagieren die Veranstalter auf die Gewalttaten der letzten Tage in Bayern, vor allem wohl auf das Attentat in Ansbach, als sich ein 27-jähriger Mann, vermutlich ein IS-Anhäger, vor einem Konzertgelände in die Luft sprengte, sich selbst tötete und 15 Menschen teils schwer verletzte.