Wie das Sicherheitsunternehmen Palo Alto Networks mitteilt, haben Unbekannte eine funktionsfähige Schadsoftware über infizierte Installationsdateien des BitTorrent-Clients Transmission verteilt.


Lösegeld in Bitcoins gefordert

Wie der momentan kursierende Trojaner "Locky" verschlüsselt das "KeRanger" getaufte Programm Dateien auf infizierten Computern. Freigegeben werden sie - wenn überhaupt - erst nach Zahlung eines Lösegelds in der Digitalwährung Bitcoin.

Zwischen Freitag, 4. März, und Samstag, 5. März, heruntergeladene Versionen von Transmission sollten sicherheitshalber gelöscht werden, raten die Experten. Apple hat mittlerweile die manipulierten Sicherheitszertifikate annulliert, mit denen das Programm die Sicherheitsmechanismen von Mac OS X überwinden konnte.