Die Transportmaschine vom Typ Iljuschin IL-76 sei beim Anflug auf einen Flughafen der Großstadt Lugansk von Aufständischen mit Raketen und Maschinengewehren angegriffen worden, sagte Wladislaw Selesnjow am Samstag der Agentur Interfax zufolge.

"Zur Zeit werden die Listen geprüft. Die genauen Daten liefern die Such- und Rettungsmannschaften. Derzeit kann man nach vorläufigen Angaben von 49 Toten sprechen", sagte Selesnjow.

Das Flugzeug wurde in der Nacht attackiert, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. "Terroristen" hätten die Maschine mit Boden-Luft-Raketen und großkalibrigen Maschinengewehren beschossen.

In Lugansk und Umgebung gehen Regierungstruppen der Ex-Sowjetrepublik seit Wochen gegen prorussische Separatisten vor, die dort eine "Volksrepublik" ausgerufen haben. Die militanten Aufständischen hatten den Abschuss zunächst weder bestätigt noch dementiert.